NKI News

Aktuelles


CSSP und NKI vereinbaren Kooperation

Die in Liechtenstein ansässige CSSP – Center for Social and Sustainable Products AG und das NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlagen GmbH, München, haben vereinbart, bei der Beratung von Vermögensverwaltern zur Entwicklung individueller Berichtsformate sowie zur Erfüllung der steigenden Transparenzanforderungen für Vermögensmandate und kollektive Kapitalanlagen  zusammenzuarbeiten.

Seit 2009 ist die CSSP als unabhängiges Beratungs- und Forschungsunternehmen mit Fokus auf Umwelt-, Sozial- und Governance- (ESG) Kennzahlen tätig. Es unterstützt Vermögensverwalter bei der Entwicklung und Umsetzung von standardisierten und kundenspezifischen ESG- und Klima-Reportings. Als Betreiber der Plattform yourSRI bietet das CSSP zudem Fondsanbietern die Möglichkeit, die ESG- und Klima-Qualität ihrer Fonds transparent zu machen und dadurch auch die steigenden regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. yourSRI bewertet mittlerweile mehr als 38.000 Anlagefonds und ETFs und ist in neun Ländern in Europa tätig.

Das NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlage unterstützt seit 2015 institutionelle Anleger bei der Entwicklung und Umsetzung individueller nachhaltiger Anlagestrategien. Vermögensverwalter berät das NKI bei der Entwicklung und Markteinführung attraktiver nachhaltiger Anlagelösungen.

Im Rahmen der Kooperation kann das NKI in seine Beratung von Vermögensverwaltern zukünftig auch die Leistungen des CSSP integrieren und diesen damit einen umfassenden Service für die Erfüllung von regulatorischen Transparenzanforderungen sowie zur Erstellung individueller Reports für ihre Kunden anbieten.

Etterer/Häßler: ESG-Kriterien erfolgreich in Anlagerichtlinien verankern

Anleger, die Nachhaltigkeitsaspekte systematisch berücksichtigen, müssen die entsprechenden Kriterien in ihren Anlagerichtlinien verankern.  Zusammen mit Alexander Etterer (Rodler & Partner) analysiert Rolf D. Häßler in einem Artikel auf www.private-banking-magazin.de die Anforderungen neuer regulatorischer Vorgaben und die Voraussetzungen für ein systematisches Controlling.

Mehr: ESG-Kriterien in Anlagerichtlinien