NKI News

News


BaFin veröffentlicht Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken

Die BaFin hat gestern eine Konsultationsfassung ihres Merkblattes zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken veröffentlicht. Mit ihm möchte die BaFi nach eigenen Angaben den von ihr beaufsichtigten Unternehmen eine Orientierung im Umgang mit dem „immer wichtiger werdenden Thema Nachhaltigkeit geben“. Der Fokus des Merkblattes liegt dabei  auf dem Risikomanagement.

Nachhaltigkeitsrisiken im Sinne dieses Merkblattes sind dabei Ereignisse oder Bedingungen aus den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung (siehe 2.3), deren Eintreten tatsächlich oder potenziell erhebliche negative Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie auf die Reputation eines Unternehmens haben können; dies schließt klimabezogene Risiken in Form von physischen Risiken und Transitionsrisiken ein.

Die BaFin sieht Nachhaltigkeitsrisiken als Teilaspekt der bekannten Risikoarten. Eine separateRisikoart „Nachhaltigkeitsrisiken“ wird abgelehnt, da Nachhaltigkeitsrisiken auf allebekannten Risikoarten einwirken und eine Abgrenzung kaum möglich wäre.

Mehr unter: BaFin Merkblatt 24-09-2019

NKI: Roundtable-Gespräch in der neuen FondsFibel für Stiftungen

Um die Frage, wie Stiftungen ökologische, soziale und auf eine verantwortungsvolle Unternehmensführung bezogene Kriterien in ihre Kapitalanlage integrieren können und welche Wirkungen dies haben kann geht es in einem Roundtable-Gespräch, an dem Rolf D. Häßler, Geschäftsführer des NKI, teilgenommen hat. Am runden Tisch saßen zudem Karsten Behr (Geschäftsführer Bingo Umweltstiftung), Dr. Dirk Söhnholz (Geschäftsführer Diversifikator GmbH) und Ralf Schwind (Vorstand Merck Finck Stiftung).

Mehr unter FondsFibel 7-2019 oder hier: FondsFibel_MidYearUpdate_2019 Runder Tisch