Leitfaden der katholischen Kirche zur nachhaltigen Kapitalanlage

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und die Deutsche Bischofskonferenz haben eine Orientierungshilfe „Ethisch-nachhaltig investieren“ veröffentlicht. Diese soll die Finanzverantwortlichen in den kirchlichen Einrichtungen dabei unterstützen, ihre Gelder unter Berücksichtigung ethischer Kriterien anzulegen. Sie soll zur Diskussion über diese Kriterien anregen und gibt praktische Hinweise zur Umsetzung einer ethisch orientierten Anlagepolitik. Ethische Maßstäbe sind nach Darstellung der Katholischen Kirche insbesondere der Schutz des menschlichen Lebens, die Einhaltung und Förderung der Menschenrechte, die Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern und die Bewahrung der natürlichen Umwelt.

Mehr: www.zdk.de